Finsterwalder BRUMMELHAKEN-TRENNSYSTEM für Gleitschirmkarabiner (Paar)

  • Finsterwalder
    HKar141
  • Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

    18,50 €

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Fußeschleuniger-Trennsystem für QUICK-OUT / PARALOCK Karabiner. Das Brummelhaken-Trennsystem...

    Fußeschleuniger-Trennsystem für QUICK-OUT / PARALOCK Karabiner.

    Das Brummelhaken-Trennsystem empfiehlt sich, wenn Gurtzeug und Gleitschirm mittels Brummelhaken miteinander verbunden sind.

    Die am Gurtzeug vorhandenen Brummelhaken werden durch die speziellen Trennsystem-Brummelhaken ersetzt. Um die Trennsystem-Brummelhaken befestigen zu können, müssen die Fußbeschleuniger-Seile jeweils am Ende mit einer Schlaufe versehen sein.
    Fußbeschleuniger-Seile aus Dyneema mit eingespleißter Schlaufe sind im Lieferumfang des Brummelhaken-Trennsystems enthalten. Diese können verwendet werden, sofern sie an der vorhandenen Fußraste anbringbar sind.
    Alternativ können auch die am Gurtzeug bereits vorhandenen Fußbeschleuniger- Seile verwendet werden, falls die dort montierten Brummelhaken entfernt werden können.
    Wenn an den Enden der vorhandenen Fußbeschleuniger-Seile noch keine Schlaufen vorhanden sind, können Schlaufen mit etwa 3 cm Länge eingeknotet werden.

    Gewicht: 25 g/Paar

    Lieferumfang:

    • 1 Paar Trennsystem-Brummelhaken aus Titanal, Bruchlast 190 daN
    • 1 Paar Splinte aus hochfester Alu-Legierung, mit eingespleißtem Trennsystem-Seil
    • 1 Paar Spezial O-Ringe aus elastischem Silikon-Kautschuk
    • 1 Paar Ersatz-O-Ringe
    • 1 Paar Fußbeschleuniger-Seile aus Dyneema, mit eingespleißter Schlaufe
    • Montageanleitung

    Info Fußbeschleuniger-Trennsysteme

    Ein Fußbeschleuniger-Trennsystem ist erforderlich, um ein vollständiges Abtrennen des Hauptschirms nach einer Notschirmöffnung zu ermöglichen. Die Auslösung erfolgt automatisch nach Öffnung der Karabiner.

    Aus folgenden Gründen wird grundsätzlich auch weniger geübten Piloten empfohlen, nach einer Notschirmöffnung den Gleitschirm abzutrennen:

    • Moderne Rettungsgeräte sind darauf ausgelegt, seitlich zu driften und dadurch dynamischen Auftrieb zu erzeugen. Im Zulassungsverfahren wird die Sinkgeschwindigkeit ohne Hauptschirm ermittelt. Ein nicht abgetrennter Hauptschirm verhindert die Drift, und somit erhöht sich die Sinkgeschwindigkeit.
    • Die Möglichkeit steuerbarer Rettungen, sich seinen Landeplatz auszusuchen, ist ein bedeutendes Sicherheitsplus. Wird bei steuerbaren Rettungsgeräten der Hauptschirm nicht abgetrennt, wird auf dieses Sicherheitsplus verzichtet.
    • Durch Wechselwirkungen zwischen Gleitschirm und Rettungsgerät besteht die Gefahr verstärkten Pendelns, oder es ergibt sich aufgrund einer Scherenstellung eine erhöhte Sinkgeschwindigkeit.
    • Es hat sich gezeigt, dass ein abgetrennter Hauptschirm meist sehr schnell kollabiert und sich seine Bergung einfacher gestaltet. Außerdem besteht eine wesentlich geringere Gefahr von Beschädigungen am Gleitschirm, wenn eine Baumlandung nicht mit vollem Pilotengewicht erfolgt.
    HHe300J - Charly NO LIMIT JET ohne Visier, weiß Charly NO LIMIT JET ohne Visier
    ab 188,55 € 209,50 €
    HHe51v - Charly ACE, carbon look Charly ACE
    ab 94,00 €
    HHe9C - Charly LOOP, matt schwarz Charly LOOP
    121,50 € 135,00 €
    Zuletzt angesehen