AGB

1. Geltung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Verträge der Firma Finsterwalder GmbH, gleich welchen Gegenstands, soweit der Vertragspartner diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis erhalten hat. Sie gelten im Übrigen ohne ausdrückliche Bezugnahme für jede weitere künftige Geschäftsbeziehung, soweit sie einmal Vertragsgrundlage geworden sind.

2. Vertrag

Zur Wirksamkeit des Vertrags bedarf es unserer schriftlichen Bestätigung. Ohne solche gilt der Vertrag mit Auslieferung des Guts oder aber Durchführung der vereinbarten Leistung als angenommen.

3. Preise, Zahlung

Die angegebenen Preise verstehen sich ab Werk zzgl. Versand- und Inkassokosten. Bestellungen über unseren Webshop erhalten Sie innerhalb Deutschlands ab 50 € Warenwert versandkostenfrei. Für Bestellungen mit einem Warenwert von unter 50 € betragen unsere Versandkosten innerhalb Deutschlands 7,50 €. Es gelten grundsätzlich unsere zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses maßgeblichen Preislisten. Soweit nicht anders vereinbart wurde, liefern wir gegen Barzahlung oder Vorkasse. Ansonsten wird der Kaufpreis drei Tage nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Dies gilt auch für Teillieferungen. Bei Überschreitung der vereinbarten Zahlungsfrist berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von 2% über den banküblichen Kontokorrentzinsen. Unberechtigte Skontoabzüge werden nebst einer Bearbeitungsgebühr von 10 € nachgefordert.

4. Mindestbestellwert bei Versandaufträgen

Für Verbraucher in Deutschland bzw. in der EU: 15 €
Für Händler in Deutschland bzw. in der EU: 75 €
Für Export in das Nicht-EU-Ausland: 130 €
Bei gewünschter Eilbearbeitung berechnen wir 5 € extra.

5. Lieferung

Lieferterminzusagen gelten ab Werk. Soweit vereinbarte Lieferfristen infolge höherer Gewalt nicht eingehalten werden können, wird die Lieferfrist bis zur Behebung dieses Lieferhindernisses gehemmt. Höhere Gewalt liegt auch vor, soweit ein Zulieferer der Firma Finsterwalder GmbH nicht oder nur teilweise liefert. Bei Terminaufträgen verpflichtet sich der Kunde, zumindest die Transportkosten der Hin- und Rückfahrt zu übernehmen, wenn wir die Ware rechtzeitig versenden und sie infolge Transportverzögerungen wieder zurückgeht.

6. Rücktritt

Der Käufer ist nach Ablauf der Nachlieferungsfrist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Soweit er bereits Teillieferungen erhalten hat, ist er berechtigt, diese bei Wegfall des Kaufpreisanspruchs zurückzugeben, soweit die Teillieferung für ihn kein Interesse hat. Der Rücktritt hat jeweils schriftlich zu erfolgen.

7. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung aller Verbindlichkeiten aus diesem Vertragsverhältnis Eigentum der Firma Finsterwalder GmbH. Für den Fall der Weiterveräußerung bei bestehendem Eigentumsvorbehalt ist der Käufer verpflichtet, den Erwerber hierüber zu informieren. Bei etwaigen Vollstreckungsmaßnahmen in die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Sachen hat der Käufer die Firma Finsterwalder GmbH unverzüglich und unter Übersendung des Pfändungsprotokolls zu unterrichten.

8. Gefahrübergang

Mit Übergabe der Ware an den Käufer oder an einen Spediteur geht die Gefahr der Verschlechterung oder des Verlusts auf den Käufer über. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Versandkosten vom Käufer oder vom Verkäufer getragen werden. Besondere Transportversicherungen schließen wir nur auf Wunsch und Kosten des Empfängers der Ware ab.

9. Rückgaberecht

Sofern ein Kunde einen Artikel das erste Mal von uns bezogen hat und mit seiner Beschaffenheit nicht zufrieden ist, kann er die Ware gegen Kaufpreisrückerstattung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt an uns zurücksenden. Bedingung ist, dass die zurückgesandte Ware noch neuwertig ist und die Frachtkosten vom Besteller übernommen werden. Unfreie Rücksendungen werden nicht akzeptiert! Nicht zurückgegeben werden können Sonderanfertigungen wie z.B. abgelängte Rohre, Profile oder Meterware, oder nach Kundenwunsch angefertigte Segel oder Gurtzeuge, sowie Literatur, Software und Videos. Bei Rückgabe von Flugdrachen fällt eine Bearbeitungspauschale von 50 € an. Sofern das Rückgaberecht gemäß den aufgeführten Bedingungen nicht gewährt werden kann, macht sich ein Käufer gegenüber der Firma Finsterwalder GmbH schadensersatzpflichtig, wenn er trotz Aufforderung die Ware nicht annimmt. Die Firma Finsterwalder GmbH hat hierbei die Wahl zwischen Rücktritt oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung. Als Schadensersatz wegen Nichterfüllung bei Abnahmeverzug werden 30% des Bestellpreises ohne Abzüge vereinbart, sofern der Verkäufer nicht einen höheren Schaden nachweist.

10. Gewährleistung

Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist von sechs Monaten ab Übergabe der Ware. Die Firma Finsterwalder GmbH steht für mangelfreie Ware ein. Soweit die Ware ohne Verschulden des Käufers oder Kunden Mängel aufweisen sollte, hat dieser zur Geltendmachung sonstiger Gewährleistungsansprüche in jedem Falle zunächst Nachlieferung mangelfreier Ware oder aber Nachbesserung gemäß vorstehender Ziffer innerhalb angemessener Frist zu verlangen. Die Ware ist an die Firma Finsterwalder GmbH zur Prüfung von Gewährleistungsansprüchen zu übergeben. Für den Fall, dass Gewährleistungsansprüche nicht bestehen, hat der Kunde die Kosten des Transports zu tragen. Sollte Ersatzlieferung bzw. Nachbesserung innerhalb angemessener Frist nicht möglich sein, ist der Käufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung bestehen nur, soweit der Firma Finsterwalder GmbH Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann. Im Übrigen sind Ansprüche auf Mangelfolgeschäden ausgeschlossen. Der Käufer ist verpflichtet, Fehlerfreiheit und Vollständigkeit der Ware bzw. der Rechnung unverzüglich nach Erhalt der Ware zu überprüfen und Mängel unverzüglich zu rügen, andernfalls verliert er den Gewährleistungsanspruch. Im Übrigen sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen, soweit die Mangelhaftigkeit auf unsachgemäße Behandlung durch den Käufer zurückzuführen ist. Beim Kauf eines Flugdrachens oder Gleitschirms verpflichtet sich der Kunde, die Betriebsanleitung zu beachten und Kontroll- und Einweisungsflug durch den Hersteller oder durch einen mit dem Gerät vertrauten Fluglehrer durchführen zu lassen.

11. Sonstige Bestimmungen

Sollten eine oder mehrere dieser Bestimmungen nicht wirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

12. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand für beide Parteien ist München, soweit der Käufer/Kunde Kaufmann ist.

Zuletzt angesehen